Auf dem Ostseeküstenradweg

n den Pfingstferien waren meine Familie und ich auf dem Ostseeküstenradweg unterwegs. Sechs Tage lang sind wir von Travemünde nach Stralsund gefahren. Unsere Kinder waren mit Anhänger und Trailerbike dabei. Die Strecke ist wunderschön und sehr gut zu fahren. Meist geht es weit abseits vom Straßenverkehr der Küste entlang. Unterwegs fährt man durch Wälder, auf Deichen durch Sumpflandschaften und entlang der Bodden. Dann kommt man wieder durch schöne Ostseebäder oder alte Hansestädte. Hier ein paar Eindrücke.

IMG_1679

IMG_6717 IMG_6744 IMG_6798 IMG_6800 IMG_6801 IMG_6820 IMG_6853 IMG_6856

Ein paar Themen die mir noch einfallen:

  • Am besten von West nach Ost mit der Hauptwindrichtung fahren. Wir hatten immer Rückenwind.
  • In der Hochsaison (Juni, Juli) soll es sehr voll sein. Ende Mai hatten wir aber keine Probleme Unterkünfte zu finden. Wir haben meistens in Jugendherbergen übernachten, die wir am Tag vorher angerufen haben.
  • Die Beschilderung der Radweges ist nicht besonders gut und z.T.  verwirrend. Ich hatte eine App mit Open-Street-Map-Karten am Handy, das mir gut geholfen hat.
  • Wir haben für unsere größere Tochter das Trailerbike Funtrailer verwendet. Für längere Radtouren mit Kindern kann ich das sehr empfehlen. Das Trailerbike ist nicht übermäßig schwer und sehr solide. Die Kinder sind während der Fahrt beschäftigt, können jeder Zeit mittreten,  müssen sich aber nicht übermäßig anstrengen.
  • Unsere kleinere Tochter war in einen Chariot Corsaire Anhänger dabei. Die Strecke ist nicht durchgehend geteert ist, da war es gut, dass der Anhänger eine ordentliche Federung hat. Außerdem hat der Anhänger ein sehr großes Staufach für Gepäck.
  • Wer in Stralsund nach einer günstigen Übernachtungsmöglichkeit sucht, dem empfehle ich das Hostel Stralsund. Ein sehr netter Betreiber, schöne und saubere Zimmer, tolles Frühstück, gute Lage in der Nähe der Altstadt.
Advertisements

Ein Kommentar

  1. Ach was kann ich mir eure Tour so gut vorstellen! In den 80er Jahren war ich mit meinem damaligen Freund immer wieder in der Ecke bei seinen Eltern in Scharbeutz. Leider war uns vor dem Mauerfall die Fahrt in den Osten noch nicht möglich. Sonja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s