Monat: April 2015

Landesgartenschau 2022

Traunstein wird 2022 die Landesgartenschau abhalten.

Auf der Homepage der Stadt kann man die Bewerbungsbroschüre herunterladen.

Interessanterweise findet man darin es auch einige Punkte zum Radverkehr.

Radwegevernetzung
Traunstein ist in weiten Bereichen noch weit entfernt davon, eine fahrradfreundliche Stadt zu sein. Fehlende Radwege und zugleich starker motorisierter Verkehr schränken die Verkehrssicherheit für Radfahrer deutlich ein. Diese Situation ist dringend zu verbessern.

Stimmt. 🙂

An der Herzog-Friedrich-Straße will man im Zuge der LGS die Verkehrssituation für Rad- und Fussgänger verbessern.

Herzog-Friedrich-Straße
Die Herzog-Friedrich-Straße ist die frühere Bundesstraße und auch heute noch stark befahren.
Der ehemals „grüne Charakter“ soll durch eine Verschmälerung der Fahrbahn und breitere, Grün eingefasste Rad- und Fußwege, erreicht werden.

Wie es aktuell an diese Straße aussieht, habe ich von ein paar Wochen beschrieben.

Alles in allem wird die Landesgartenschau eine teuere Angelegenheit für eine Stadt mit klammen Haushalt. Wenn sich aber dadurch die langfristig Lebensqualität für die Bürger verbessert, finde ich das eine gute Sache.

Advertisements

Fairkehr-Magazin zum Thema Radfahren

In der aktuellen Ausgabe von Fairkehr, der Magazin des Verkehrsclub Deutschland (VCD) findet sich ein interessanter Artikel zum Radverkehr.

Das Fahrrad wird zum Wirtschaftsfaktor

Darin auch eine interessante Info für Bayern.

„Auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann sieht sich bei der Ehre gepackt und will bis Ende 2015 einen „speziellen bayerischen Radverkehrsplan“ ausarbeiten und mehr als 200 Millionen Euro für den Bau neuer Radwege an Bundes- und Staatsstraßen bereitstellen. Und: Radschnellwege sollen jetzt finanziell gefördert werden!“

Das sollte man doch nutzen können. Es gibt ja noch einige Lücken bei den Radwegen entlang der Straßen in Landkreis.

Gut gefällt mir das Fazit am Ende des Artikels

„Keine europäische und auch keine deutsche Stadt, die was auf sich hält, kann es sich heute noch leisten, kein Statement zum Thema Fahrrad abzugeben. Die Liste der Kommunen wird immer länger, die erkannt haben: Eine fahrradfreundliche Stadt ist eine attraktive Stadt mit hoher Lebensqualität – und man löst zugleich zahlreiche gegenwärtige und vor allem künftig noch viel massiver drohende Verkehrsprobleme.“

Dem kann man nicht viel hinzufügen.

Fahrradflohmarkt am Lindlsonntag

Am Lindlsonntag (12. April 2015) findet wieder ein Fahrradflohmarkt in Traunstein statt. Dieser wird vom ADFC Traunstein organisiert. Wer nach einem gebrauchten Fahrrad sucht oder ein Fahrrad verkaufen möchte, kann dies dort ohne viel Aufwand tun. Der Fahrradflohmarkt ist auf dem Maxplatz im Bereich der Bushaltestelle zu finden.