Warum sollte unsere Stadt fahrradfreundlicher werden?

Ja, warum eigentlich?  Radförderung kostet doch viel Geld und wegen „dem vielen Verkehr“ ist ja auch keine Platz dafür.

Hier einige Argument:

Radfahren kann fast jeder

Mit dem eigenen Auto können nur Erwachsene mit Führerschein, (die sich das auch leisten können) fahren. Eine radfreundliche Stadt ermöglicht allen Alters- und Einkommensgruppen ein mobiles Leben. Kinder müssen nicht mit dem Auto durch die Stadt kutschiert werden. Die Idee hierzu heißt 8-80 Cities, also eine Stadt die für 8  jährige wie für 80-Jährige Menschen sicher und lebenswert ist.

Mehr Radverkehr macht die Straßen sicherer

Einzelne Radfahrer werden gerne übersehen, da niemand mit ihnen rechnet. Je mehr Radfahrer auf der Straße unterwegs sind, desto sicherer ist jeder einzelne Radfahrer. Autofahrer achten dann stärker auf Radfahrer. Dieser Effekt wird auch mit Safety in Numbers bezeichnet.

 

Radfahrer stärken die Innenstadt

Innenstädte drohen immer mehr zu veröden, weil die Kunden lieber in die großen Supermärkte auf der grünen Wiesen fahren. Fahrradfahrer tun dies sicher nicht. Ist die Innenstadt ein schöner Ort, der auch gut mit dem Rad oder zu Fuß erreichbar ist, dann werden die Bürger dort gerne hinfahren und dort einkaufen gehen. Radfahrer kaufen zwar nicht so viel auf einmal, sind aber ihren Geschäften treuer und kommen häufiger. (Studie aus Österreich)

Mehr Radverkehr, mehr freie Parkplätze

Wer mit dem Rad fährt, braucht keinen Parkplatz. Je mehr Radfahrer unterwegs sind, desto einfacher wird es auch für Autofahrer eine Parkplatz zu finden. Oder noch besser es werden insgesamt weniger Parkplätze benötigt.

Mehr Radverkehr, weniger Stau

Viele Autofahrer ärgern sich über „störende“ Radfahrer auf der Straße. Aber jeder Radfahrer bedeutet ein Auto weniger auf genau dieser Straße.  Und wenn der Radverkehr über gute Radstreifen geführt werden, umso besser.

Mehr Radverkehr, bessere Luft

Radverkehr verursacht null Emissionen an Schadstoffen und CO2-Emissionen. Gerade die Städte habe es in der Hand durch geeignete Verkehrsmaßnahmen Emissionen zu reduzieren.

Mehr Radverkehr, gesündere Bürger

Schon wenige Minuten leichte Bewegung am Tag (wie z.B. mit dem Rad in die Stadt zum Einkaufen) wirken sich positiv auf die Gesundheit aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s