Ergebnisse vom Fahrradklima Test: keine Verbesserung in Traunstein

Seit Freitag sind die Ergebnisse des ADFC Fahrradklimatest 2016 veröffentlicht.

 

Ingesamt haben 65 Teilnehmer für Traunstein den Fragebogen ausgefüllt.

Die Ergebnisse sind fast identisch zur letzten Befragung 2014. Eine Schulnote 4,1 (ausreichend). In den zwei Jahren seit der letzten Befragung hat sich in Traunstein aber auch praktisch beim Fahrradverkehr nichts verbessert.

Die Details der Umfrage findet man unter:

Link zu Ergebnissen für Traunstein.

 

 

Advertisements

Zwischenstand beim Fahrrad Klimatest

Der ADFC hat einen Zwischenstand zum Fahrrad Klimatest 2016 veröffentlicht.

zwischenstand.png

Bisher haben schon 36 Teilnehmer für Traunstein den Fragebogen ausgefüllt.

Es fehlen nun noch 14 Teilnehmer, damit Traunstein wieder ins Ranking kommt.

Das sollte doch zu schaffen sein.

Link zur ADFC Seite: http://www.adfc.de/fahrradklima-test/adfc-fahrradklima-test-2016/zwischenstand-adfc-fahrradklima-test-2016

 

ADFC-Fahrradklima-Test 2016

Der ADFC hat wieder den Fahrradklima-Test gestartet.

adfc-fkt_headerimg

Radler sind dazu aufgerufen ihr Heimatstadt hinsichtlich Fahrradfreudlichkeit zu bewerten.

Hier geht es zur Online-Umfrage.

Ab 50 Teilnehmer wird eine Stadt ins Ranking aufgenommen. Bisher haben wir in Traunstein erst 3 Teilnehmer. Also bitte bewerten.

Die Ergebnisse vor 2 Jahren waren für Traunstein nicht berauschend. Ich bin gespannt wie es diese Mal aussieht.

 

 

 

 

ISEK: Stadtentwicklungskonzept

Leider habe ich das letzte Bürgerwerkstatt zum ISEK verpasst.

Aber es gibt eine ausführlichen Bericht auf Chiemgau 24:

Das stellen sich Bürger und Planer für Traunstein vor.

Der Stadtplaner Schirmer stellte dabei das Konzept vor. Interessant vor alle, dass die Radfahrer nicht vergessen wurden.

Fahrradstadt: Lücken im Radwegenetz sollten geschlossen werden, bestehende Radwege aufgewertet werden. Für Traunsteiner, die nicht zentrumsnahe wohnen, soll es attraktiv genug sein, mit dem Rad in die Innenstadt zu fahren.

Das hört sich doch sehr gut an. Bleibt zu hoffen, dass der Plan auch umgesetzt wird.

 

Oberer Hammerstraße – neue Hürde für Radfahrer

Mal wieder wird den Radfahrern in Traunstein ein Stein in den Weg gelegt.

Die Obere Hammerstraße wurde aufwändig saniert. Neue Schrägparkplätze sind entstanden. Die Einbahnstraße war vor dem Umbau noch für Radfahrer freigegeben. Aber „leider“ ist jetzt kein Platz mehr für Radfahrer. Wie sooft: Situation für Autofahrer verbessert, für Radfahrer verschlechtert.

Das erinnert stark an den Umbau des Busbahnhofs. Auch dort dürfen Radfahrer seither nicht mehr gegen den Einbahnstraße fahren.

Auch im Stadtrat wurde das Thema diskutiert. Hier der Link zum Artikel im Traunstein Tagblatt. „Traunstein wird sicher nie eine Fahrradstadt“.

 

P.S. noch ein paar Gedanke zum Titel des Zeitungsartikel.

  1. Der Titel verkürzt die Aussage von Hr. Dr. Graf :“Traunstein wird sicher nie eine Fahrradstadt wird Rosenheim...“
  2. Traunstein ist eine Radlerstadt aber keine Fahrradstadt. Ich sehe viele Radfahrer.
  3. Wenn man den Bürger nur oft genug einhämmert, dass man hier nicht Fahrradfahren kann, dann glauben Sie es irgendwann noch.